Baum und Bank für Volkspark

Baum und Bank für Volkspark

Eine Bank und ein Baum gehören zum neuen Inventar des Volksparks Wilmersdorf, gespendet von der WGBG. Und beide sind auch nicht weit entfernt von der Geschäftsstelle, rund 300 m. 

Am Fuß der Brücke, die die Bundesstraße überspannt, auf der Wilmersdorfer Seite, steht die grüne Bank mit Rückenlehne. Ein Schild fordert auf „Nimm Platz, ruh Dich aus, lass den Blick schweifen, führe Deine Gedanken ein Stück spazieren und erfreue Dich an dem, was Dich umgibt.“ Wenn man dieser Aufforderung folgt und auf der Bank sitzt, führt der geradeaus gerichtete Blick geradewegs auf die zu jeder Jahreszeit schön bepflanzten Staudenbeete. Und hier steht an einem Wegkreuz der Japanische Schnurbaum, der bereits eine beachtliche Höhe hat. Kein Wunder, zehn Jahre ist der Exot alt. „Er spendet Schatten und Sauerstoff, ist Lebensraum für Vögel und Insekten. Für eine grüne und lebenswerte Stadt.“ besagt das Schild, das auch auf den Spender hinweist. 

„Wir wollten gerne etwas für die Stadt und die Umwelt tun und da der Volkspark vor unserer Tür liegt, fiel die Wahl auf die Parkbank und einen Baum. Über die nahen Standorte zur Geschäftsstelle freuen wir uns. Und die beiden Texte laden den Spaziergänger ein, einmal kurz innezuhalten“, erläutert Birgit Danschke, Vorständin der WGBG das Engagement.

Der Japanische Schnurbaum ist ein sommergrüner Baum, der bis zu 30 Meter hoch werden kann. Seine Baumkroneist breit und rund, spendet somit ordentlich Schatten, und die Blätter ähneln denen der Robinie, werden jedoch im Herbst leuchtend gelb. Der bis zu 30 cm lange Blütenstand blüht von August bis September. Der Baum ist ein echtes Schmuckstück, zu jeder Jahreszeit.

Das Grünflächenamt wählte den Baum aus und geht damit vermutlich schon auf die veränderten Klimabedingungen ein. Denn das natürliche Verbreitungsgebiet des Japanischen Schnurbaums reicht von Japan über Korea bis nach China. Doch wird er auch in anderen Gebieten kultiviert und man findet ihn in Steppengehölzen und Trockenwäldern, so dass sich dieser Baum auch im Berliner Klima wohlfühlen wird.  

Und wann gehen Sie das nächste Mal im Wilmersdorfer Volkspark spazieren und besuchen Baum und Bank?