Sommerfeier von drei Haus-und-Grund Ortsvereinen am Wannsee

Sommerfeier von drei Haus-und-Grund Ortsvereinen am Wannsee

Am 12. September, einem spätsommerlichen Nachmittag, fand die diesjährige Sommerfeier der drei Vereine Haus und Grund Charlottenburg, Tiergarten und Steglitz-Zehlendorf in Berlin statt. Die Berliner Sparkasse unterstützte die Veranstaltung und stellte ihr am Wannsee gelegenes Grundstück am Kronprinzessinnenweg zur Verfügung.

In der alljährlichen Vortragsreihe wurden aktuelle Themen angesprochen. Andreas Moritz von der Berliner Sparkasse begrüßte zunächst die Gäste. RAin Birgit Danschke, H & G Charlottenburg, fragte in ihrem anschließenden Vortrag: „Milieuschutz – bin ich noch Herr im eigenen Haus?“ Private Banking und Mobile Beratung der Berliner Sparkasse stellten sich vor. Ansprechpartner hierfür sind Jonas Winzer und Sven Petersen, Private Banking sowie Thilo von Leupoldt, Leiter Mobile Beratung. RA Martin Griebling, H & G Tiergarten, informierte über die Mietpreisbremse. Und Sebastian Czaja, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Abgeordnetenhaus und Generalsekretär der Berliner FDP stellte die „Herausforderungen für die Berliner Wohnungspolitik“ vor und diskutierte hierüber gemeinsam mit Frau Danschke und den anwesenden Gästen.

An mehreren Infopoints standen Experten zu den Themen Stiftungsmanagement, Vermarktung von Immobilien und Immobilienversicherungen für Fragen zur Verfügung.

Im Rahmen der Veranstaltung überreichte Birgit Danschke als Vorstandsmitglied der Wirtschaftsgenossenschaft Berliner Grundbesitzer, ein Mitglied von Haus und Grund Charlottenburg, einen Scheck über 1.000 Euro an Carsten Otto, Geschäftsführer der Stiftung Berliner Sparkasse (Foto). Dieser soll Kindern und Jugendlichen oder älteren Mitbürgern Berlins zugute kommen.

Der Abend klang mit einem spätsommerlichen Buffet aus, bei dem der Gedankenaustausch nicht zu kurz kam.