8. Oktober 2021

Strom vom Dach direkt in die Wohnung – klimafreundlich und preiswert

Am 7. September lud die WGBG in die Belziger Straße 22 ein, um die neu errichtete Solaranlage auf dem Dach des Mietshauses vorzustellen (s. Artikel vom 06.05.21), die inzwischen in Betrieb gegangen war.
Mieter, Mitglieder/Eigentümer der WGBG und Interessierte wie Architekten folgten der Einladung, um sich über die Vorteile zu informieren. Vonseiten Solarimo führten Cornelius Mutschler, Senior Manager Business Development und Judith Freude, die Leiterin B2C Marketing und Kommunikation in das Thema ein und führten die Vorteile vor Augen. Solarimo übernimmt die Kosten des Aufbaus wie der Wartung. Das Portemonnaie des Mieters wird entlastet, da durch die Solarparzellen der Strompreis 18% günstiger ist als jener des lokalen Grundversorgertarifs. Simon Sprenger, Projektleiter bei Solarimo, beantwortete die technischen Fragen und erläuterte, welche Dächer und Fassaden für die Installation geeignet sind.

Die Mieter zeigten sich stolz und glücklich, klimafreundlich und preiswerter als von den herkömmlichen Anbietern ihren Strom direkt vom Hausdach beziehen zu können. Die Stromerzeugung erfolgt zudem CO2-neutral, so dass mit der Neunutzung des Daches ein wichtiger Schritt in eine klimafreundliche Zukunft gemacht worden ist, der sogar den eigenen Geldbeutel entlastet. 

Danach ging es ins Weinhaus Schmidt Z&KO in der Rheinstraße, um das Gehörte bei einem guten Glas Wein und einem Drei-Gang-Menu noch einmal zu rekapitulieren.

Weitere spannende Artikel